Heilung ist kein Zuckerschlecken

Ja, ich laufe derzeit viel mit Augenringen durch den Tag, weil die Nacht mir keine Erholung schenkt, weil das Leben ach so kompliziert erscheint und mir ein Brett nach dem anderen vor den Kopf haut. So sieht es aus.

Für die Menschen in meinem Umfeld, manchmal auch für mich selbst.

Doch ist, schaue ich mal tiefer, das Gegenteil der Fall. Ich hab nach dem schnellsten Weg gefragt, will hier im Galopp durch und sollte mich nicht wundern, dass mir eine Baustelle nach der anderen präsentiert wird. Und wenn ich sie nicht sehe, dann kommt sie an der nächsten Kreuzung wieder. Also Zügel mal straffer halten und einen Schritt langsamer. Achtsamer.

Was will mir die Situation sagen? Was ist Projektion von anderen, was sind meine eigenen Anteile? Die Spiegel sind permannet um dich herum, du musst nur reinschauen. Und die Antworten in dir finden. Und das ist nun mal Arbeit. Viel Arbeit. Aber die machst du FÜR DICH!

Und auch wenn von anderen vielleicht gedacht wird, ja, wo ist denn ihre Euphorie hin, ihr strahlendes Lachen? Die scheint ja nicht wirklich sehr zufrieden.

Dann schau auch hier tiefer, denn genau das Gegenteil ist auch hier der Fall.

Ich entscheide mich für nichts anderes als Frieden. Also gehe ich auch durch alle Gräben und Löcher, die mir Unfrieden zeigen. Und da sind nun mal auf dem Weg auch alle Schmerzen, die sich zeigen und lösen wollen, zu fühlen. Und das kann mitunter sehr hart sein. Wenn du es schaffst jedoch nicht allzu viel Drama drum zu machen und siehst wofür das Ganze gut ist, das große Bild erkennst, dann trägst du solche Situationen leichter.

Die Schmerzen, Ängste und Verletzungen kommen in dein Bewusstsein, ja, aber nur um endgültig aus deinem System zu verschwinden, Für immer. Also guter Deal, oder?

Und jeder, wirklich jeder Schritt, jede Ablehnung im Außen, jede Erfahrung bringt dich weiter zu dir und lässt dich mehr und mehr in dein authentisches Selbst wachsen.

Das, das du immer warst, nur nicht gelebt hast, weil du dich in tausend Stücke zerrissen hast, um es allen anderen Recht zu machen. Um Erwartungen zu erfüllen, um auch was zu bekommen, um dich vor Verletzungen zu schützen. Doch all das brauchst du nicht mehr.

Du hast alles in dir, du brauchst nichts von irgendjemandem im Außen und niemand kann dich verletzen, niemand.

Wenn du die Anteile in dir heilst, dann bist du ganz und vollständig. Frei.

Und das warst du immer, nur wusstest du es nicht, weil dein Bewusstsein zersplittert war in eben all diese tausend Stücke.

Hol dir alles zurück, es ist deins. Jeder Berg, jedes Loch, jeder Abhang ist für dich da - perfekt.

Und was dich hinter jeder dieser Baustellen erwartet, ist ein bißchen mehr Freiheit, ein bißchen mehr Frieden, ein bißche mehr des großen Ganzen.

Eine sehr hilfreiche Entscheidung ist es, das zu sehen, was du bereits erreicht hast, anstatt, dich auf das zu konzentrieren was noch nicht da ist. Dich auf den nächsten Schritt zu fokussieren, anstatt auf den endlosen Weg. Du darfst einfach mal Mitgefühl mit dir selbst entwickeln, ganz für dich da sein. Schenk dir selbst all das, was du dir auch von anderen für dich wünschst. Denn hier geht es nunmal nur um dich, das ist dein Leben.

Du bist das Wichtigste.

Und du darfst endlich die neue Entscheidung treffen, die Opferhaltung, die du inne hattest, abzulegen und die wahre machtvolle Kraft, die du bist und hast zu dir zurückzuholen.

Denn du kreierst all das. Du bist derjenige, der die Entscheidungen trifft.

Nur du. Und ausschließlich du.

Dieser Weg der Heilung ist das Schönste und Beste, was du dir schenken kannst.

Und auch wenn er mitunter kein Zuckerschlecken ist, wissen wir ja auch alle, dass Zucker nun wirklich nicht gesund ist. Aber der Frieden, nach jedem bißchen heiler sein, ist süßer als alles andere. Da muss auch nicht immer euphorisch gelacht werden, also schon auch, aber da bleibt vor allem ein zufriedenes Lächeln im Gesicht.

Und Augenringe machen gar nix, solange die Augen leuchten. Danke.


#Heilung #Bewusstsein

#Frieden #Selbstliebe








Genug von Dauerschleifen, sich im Kreis drehen und ewig wie ein Esel, der Karotte vor der Nase hinterherrennen?

Dann lern die Spiegelübung, schau dich an und heile dein Bewusstsein.

Kontakt, Unterstützung und Coaching hier -

www.fusionliebe.de/kontakt

73 Ansichten2 Kommentare