Missverständnis

Aktualisiert: 17. Apr 2020

Warum hast du alles so anstrengend gemacht? Alles so schwer? Warum verlangst du so viel von mir? Warum all das Leid, all die Angst? Warum hast du mich allein gelassen?


Hörst du die Vögel, die für dich singen? Die dir zeigen, was fliegen ist, was Freiheit ist.

Siehst du die Bäume, deren Blätter dir Schatten spenden? Die die Kraft haben, deine Luft zum atmen sauber zu halten. Die dein Leben hier ermöglichen.

Fühlst du die Strahlen der Sonne, die dich wärmen? Die alles, was du brauchst, um deinen Körper zu nähren, einfach für dich wachsen lassen.

Ich hab dir Augen geschenkt, damit du mich erblicken kannst. Ich hab die Berge, die Farben der Natur, für dich erschaffen, damit du meine Größe und Schönheit siehst.

Ich hab dir Ohren geschenkt, damit du mich hören kannst. Ich hab die Töne für dich erschaffen, damit du meinem Klang lauschst.

Ich hab dir Hände geschenkt, damit du mich berühren, mich fühlen kannst. Ich hab deinen Freund für dich erschaffen, damit du ihn für mich streichelst.

Ich hab dir deine Stimme geschenkt, damit du meine Worte sprichst.

Ich hab dir diese Erde geschenkt, damit du mich wahrnimmst.

Ich hab dir dein Leben geschenkt, damit du mich spürst. Damit du mich mit allem, was ich bin sehen, fühlen, schmecken, hören kannst. Damit du mich ganz erfährst.

Nie warst du alleine. Keinen Atemzug hast du je ohne mich getan.

Ich hab mich geteilt. Für dich. In dir. In viele und alles. Damit du dich an mir erfreust.

Damit du meine Liebe erfährst. Damit ich meine Freude und Liebe teilen kann.

Nur durch dich bin ich.

Deshalb bist du hier. Deshalb existierst du. Du bist meine Freude. Du bist meine Liebe.

Ich will dich lächeln sehen, ich will dich lachen hören. Deinen Herzschlag fühlen.

Deine Freude als meine wahrnehmen. Sie mit dir teilen. Das ist alles. Das bin ich.

Erinner dich.


#Bewusstsein #Gott #Einheit #Quelle #Leben #Freude #Existenz #Leichtigkeit #Liebe

#allesnurfürdich



168 Ansichten3 Kommentare